Gesamtschule Swisttal
Gesamtschule Swittal - SchulklasseGesamtschule Swittal - ComputereinsatzGesamtschule Swittal - Schulalltag
zurück zur Übersicht
17. November 2022

Elternabende auf Augenhöhe - Die neue Schulpflegschaft der Gesamtschule Swisttal stellt sich vor

Die Schulpflegschaft der Gesamtschule Swisttal wurde zum Schuljahr 2022/23 neu gewählt. Jochen Weisheit, Anna Bäumchen, Patrick Reichelt und Julia Gebhardt vertreten die Interessen der Eltern in der Schule. Dabei decken sie mit Ihren Kindern alle Altersstufen ab. Die Tochter von Jochen Weisheit macht in diesem Jahr den Schulabschluss, während der Nachwuchs von Patrick Reichelt im neuen 5. Gesamtschuljahrgang startet. Alle vier Eltern bringen sich mit ihren eigenen Ideen und Schwerpunkten ein, um die Interessen der Eltern bei der Schulentwicklung der Gesamtschule Swisttal zu vertreten.

Wir in Swisttal: Herr Weisheit, Sie sind Schulpflegschaftsvorsitzender und haben die Elterninteressen schon im vergangenen Schuljahr vertreten. Die Herausforderungen im letzten Schuljahr waren mit Corona und Flut groß. Wie haben Sie diese Zeit in Zusammenarbeit mit der Schule erlebt?

Jochen Weisheit: Zu jeder Zeit war die Elternschaft in diesem besonderen und für uns alle belastenden zurückliegenden Schuljahr sehr gut in die Entscheidungen eingebunden. Die Schulleitung und das Kollegium hatten dabei die Belange der Eltern sowie Schülerinnen und Schüler immer im Blick. Es wurden dabei auch die richtigen Angebote gefunden, um Versäumnisse und Ausfälle durch neue Bildungsmaßnahmen wieder aufzuholen.

Wir in Swisttal: „Warum soll ich jeden Tag nach Rheinbach pendeln, wenn ich jetzt hier oben in Heimerzheim Abitur machen kann.“ Diese Aussage Ihres Sohnes veranlasste Sie, Herr Reichelt, die Gesamtschule Swisttal als weiterführende Schule zu wählen. War das die richtige Entscheidung?

Patrick Reichelt:  Ja, definitiv. Das vielfältige und hochwertige Angebot an der Schule, die positive Motivation der Lehrerinnen und Lehre waren bereits am „Tag der offenen Tür“ spürbar. Ich freue mich auf eine hoffentlich lange und im Betracht eines Schulneubaus auf eine spannende Zusammenarbeit.

Wir in Swisttal: Julia Gebhardt ist Mutter einer 5.- und einer 7.-Klässlerin und gleichzeitig Leiterin einer Tanz-AG an der Gesamtschule Swisttal. Damit kennen Sie die Gesamtschule aus mehreren Perspektiven. Ist das hilfreich bei der Elternarbeit?

Julia Gebhardt: Ja, dies hilft wirklich sehr. Man kann dadurch vieles ganz anders verstehen und gleichzeitig Eltern Antworten aus einer anderen Perspektive geben. Dadurch bin ich auch sensibler gegenüber Themen, die sonst vielleicht als harmlos abgetan werden. Ich habe einen guten Mittelweg zwischen Mama, Lehrerin und Elternarbeit gefunden, der mir viel Spaß macht.

Wir in Swisttal: Anna Bäumchen arbeitet beim Deutschen Roten Kreuz und findet es gut, dass Schule sowohl Leistungen als auch soziale Kompetenzen fördert. Warum ist das aktuell so wichtig für die Gesellschaft?

Anna Bäumchen: Gerade in der heutigen Zeit, die so schnelllebig und in meinen Augen auch „Ich-bezogen“ ist, finde ich es unheimlich wichtig, soziale Kompetenzen zu fördern und für dieses Thema zu sensibilisieren. Dies sollten wir unseren Kindern unbedingt mit auf den Weg geben und ihnen beibringen, dass ein Miteinander wichtig ist. Und genau das Lernen unsere Kinder auf der Gesamtschule Swisttal – Leistungsfähigkeit und Teamfähigkeit.

 

Bildnachweis: Die neue Schulpflegschaft der Gesamtschule Swisttal: Jochen Weisheit, Anna Bäumchen, Patrick Reichelt, Julia Gebhardt (von links)

08. Dezember 2022
Projekttage in den Klassen
09. Dezember 2022
Projekttage in den Klassen
10. Dezember 2022
Adventsfeier
22. Dezember 2022
Letzter Schultag vor den Ferien
Download als PDF Alle Termine
Beratungstermin
Sie haben Fragen?


Rufen Sie uns an: 02254 8449 26

oder schreiben Sie uns eine E-Mail