Gesamtschule Swisttal
Gesamtschule Swittal - SchulklasseGesamtschule Swittal - ComputereinsatzGesamtschule Swittal - Schulalltag
zurück zur Übersicht
11. Januar 2022

Zu Gast im Deutschen Museum Bonn: „Prima Klima“

Endlich war es mal wieder soweit. Nach einer gefühlten Ewigkeit, bedingt durch Corona und Hochwasser, konnte die Klasse 10c mit Herrn Dr. Förster und Herrn Retzke endlich mal wieder ins Deutsche Museum nach Bonn. Die Schülerinnen und Schüler erwartete ein sehr interesssantes, facettenreiches Projekt mit dem Thema „Prima Klima“.

Das Deutsche Museum in Bonn ist ebenfalls wie wir, die Gesamtschule Swisttal, Mitglied des zdi (https://www.zdi-portal.de/) und organisiert für Mitglieder u.a. kostenfreie interaktive Workshops im Rahmen der Berufsorientierung. Die Schülerinnen und Schüler konnten einerseits in einer Experimentierküche mehrere chemische Experimente in Form eines Stationenlernens durchführen, andererseits tauchten sie in die Berufswelt eines Chemikers bzw. Chemielaboranten ein, indem sie viele Informationen zu diesen Berufszweigen zusammentrugen und sich gegenseitig in Präsentationen vorstellten. Dabei standen kreative Aufgaben und Rollenspiele im Vordergrund, die an einen Assessment-Center erinnerten, sodass alle noch wertvolle Basics für die spätere allgemeine Berufswelt sammeln konnten.

Es wären auch noch andere Themen möglich gewesen, die Wahl fiel aus Aktualitätsgründen aber auf dieses Projekt, das im experimentellen Teil Aspekte der Klimakrise wissenschaftlich beleuchtet. Die Klimakrise macht schließlich keine Coronapause, wie z.B. das Hochwasser in diesem Sommer auf erschreckende Weise gezeigt hat. So konnten alle Schülerinnen und Schüler ihr Wissen über die wesentlichen Stoffe und Faktoren wie Kohlenstoffdioxid, Wasser, Energie, Trennverfahren, chemische Aktivität, etc. in experimentellen Zusammenhängen anwenden und vertiefen.

Vorbereitet und geleitet wurde dieser Workshop von erfahrenen wissenschaftlichen, pädagogischen Mitarbeitern des Museums, die es hervorragend verstanden, dieses sensible Thema schülergerecht zu kommunizieren. Dabei wurden sie auch nicht müde, allen Beteiligten ihre Verantwortung bewusst werden zu lassen und Ihnen zugleich die hoffnungsvolle Aussage zu übermitteln, dass es noch nicht zu spät ist, die Klimakatastrophe abzuwenden.

Beratungstermin
Sie haben Fragen?


Rufen Sie uns an: 02254 8449 26

oder schreiben Sie uns eine E-Mail