Gesamtschule Swisttal
Gesamtschule Swittal - SchulklasseGesamtschule Swittal - ComputereinsatzGesamtschule Swittal - Schulalltag
zurück zur Übersicht

Graffiti als Sprachrohr des Erlebten - Workshop mit Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule

Die Corona-Pandemie geht auch an jungen Menschen nicht spurlos vorüber: Zukunftsängste, die Klimakrise und zuletzt die Flutkatastrophe in den benachbarten Regionen – das sind prägende Erlebnisse der letzten Zeit.

Wie geht es den Jugendlichen damit? Was machen diese Ereignisse mit ihnen? Im Workshop "Mit der Spraydose Gefühle und Gedanken ausdrücken: Graffiti als Sprachohr des Erlebten" lernen Jugendliche aus Bonn und der Region unter der Anleitung von Graffiti-Coach Moritz Etorena ihre Botschaften kreativ umzusetzen.

Botschaften, die in Politik und Gesellschaft oft zu wenig Gehör finden. Am Samstag werden die Botschaften. von Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule Swisttal und der Rupert-Neudeck-Schule Troisdorf auf dem Caritas-Gelände zu sehen sein.

„Für Jugendliche ist es besonders wichtig, ihre Erfahrungen und Gefühle auszudrücken, und gerade Corona war für sie eine schwere Last. Kunst ist dazu ein ideales Mittel – auch dann, wenn mal die Worte fehlen. Darum unterstützt die Bonner Caritas gerne dieses Jugendprojekt,“ so der Bonner Caritasdirektor Jean-Pierre Schneider.

„Wir möchten jungen Menschen eine Stimme geben. Mit der Aktion können sie ihre Gefühle und Gedanken künstlerisch ausdrücken. Ihre Botschaften werden so sichtbar für die Öffentlichkeit“, betont Nelson Penedo, Geschäftsführer Don Bosco Mission Bonn

"Neben Bildung ist Hauptaufgabe von Schule die Erziehung von Kindern und Jugendlichen zu mündigen Gesellschaftsmitgliedern. Unter Corona wurde gerade die Jugend unmündig gehalten: nicht gefragt, nicht gehört, nicht gesehen. Die Teilnahme am Graffiti Projekt gibt meinen Schülerinnen und Schülern nun genau das: Gefragt werden, gehört werden, gesehen

werden", begeistert sich Sybille Prochnow Penedo, Leiterin der Gesamtschule Swisttal.

Beratungstermin
Sie haben Fragen?


Rufen Sie uns an: 02254 8449 26

oder schreiben Sie uns eine E-Mail