Gesamtschule Swisttal
Gesamtschule Swittal - SchulklasseGesamtschule Swittal - ComputereinsatzGesamtschule Swittal - Schulalltag
zurück zur Übersicht
09. Juni 2021

Erfolgreiches „Heimerzheimer Modell“ im Wechselunterricht

In Corona-Zeiten bewerten die Eltern das Konzept des Wechselunterrichts sehr positiv

„Unser Schulkonzept zum Wechselunterricht hat sich eindeutig bewährt. Es unterscheidet sich deutlich von vielen anderen Modellen, denn bei uns sind alle Schülerinnen und Schüler an vier Tagen pro Woche in der Schule.“ So beschreibt die Schulleiterin der Sekundarschule, zukünftig Gesamtschule Swisttal, Dr. Sybille Prochnow Penedo das schuleigene Konzept. Während an manchen anderen Schulen die Schülerinnen und Schüler eine Woche zu Hause und eine Woche in der Schule lernten, „unterrichten wir morgens die jüngeren Jahrgänge und nachmittags die älteren Schülerinnen und Schüler.“

Seit langem wertet die Schule mit verschiedenen Methoden die Qualität ihrer schulischen Arbeit aus. Befragt werden neben Schülerinnen und Schülern auch Eltern und Lehrkräfte. „Bei unserer letzten Befragung im März 2021 hat sich eindeutig gezeigt, dass unser Schulkonzept des Wechselunterrichts und unser Hygienekonzept einhellig begrüßt werden“, betont die stellvertretende Schulleiterin Barbara Ulbrich. Das bestätigtdie Schulpflegschaftsvorsitzende Andrea Rang: „Viele Eltern finden es gut, dass ihre Kinder durch den häufigen Präsenzunterricht regelmäßig zur Schule gehen und alle Wochentage strukturiert sind. Dadurch können auch die sozialen Kontakte der Schülerinnen und Schüler untereinander kontinuierlich stattfinden.“

Zum Hintergrund: Trotz des fehlenden Impfangebotes für Lehrkräfte an weiterführenden Schulen bis Anfang Mai, ermöglicht das hohe Engagement des gesamten Kollegiums allen Schülerinnen und Schülern der Sekundarschule den Schulbesuch an vier Unterrichtstagen pro Woche für insgesamt 18 Unterrichtsstunden. Kleine Lerngruppen führen zu besonders individuellem Lernen. Die Jahrgangsstufe 10 war sowohl durch die intensive Begleitung im digitalen Unterricht auf Distanz als auch durch das aktuelle Lernen in Präsenz im Wechselunterricht sehr gut auf die abgelegten Zentralen Abschlussprüfungen Mitte Mai vorbereitet.

Dem Schulleitungsteam ist klar, dass Aspekte aus dem Distanz-und Wechselunterricht in den Präsenzunterricht, der am 31.05.2021 in NRW wieder starten wird,unbedingt übernommen werden: eine effiziente Verwaltung durch Einführung des digitalen Klassenbuches, positive Aspekte des digitalen Lernens durch die Verwendung von Lernvideos, Apps sowie digitalen Präsentationsformen und schließlich der „Knigge im Netz“, der für Schülerinnen und Schüler verdeutlicht, welche Verhaltensweisen in der digitalen Welt angemessen sind (siehe Pressemitteilung Gemeinde Swisttal vom 19.05.2021 „45 Tablets ausdem Digitalpakt“).

 

Beratungstermin
Sie haben Fragen?


Rufen Sie uns an: 02254 8449 26

oder schreiben Sie uns eine E-Mail